Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt Dokumenttext

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Trefferliste

Dokument

  in html speichern drucken Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Vorschrift
Normgeber:Ministerium für Inneres und Sport
Aktenzeichen:43-23410/100
Erlassdatum:18.05.2015
Fassung vom:23.05.2018
Gültig ab:25.05.2018
Gültig bis:31.12.2020
Quelle:Wappen Niedersachsen
Gliederungs-Nr:keine Angaben verfügbar
 

Zum Hauptdokument : Erhebung von Geobasisdaten durch Liegenschaftsvermessungen (LiegVermErlass)



Anlage 2



Art und Umfang der Vermessungsunterlagen für amtliche Vermessungsleistungen





 Ausdruck/PDF o. Ä. 

 Kein Ausdruck 

Grenzfeststellung,
Zerlegung, lang-
 gestreckte Anlage 

 Sonderung 

 Gebäudevermessung 

 amtliche 
 Grenzauskunft 

1

2

3

4

5

6

7

8

1

NAS







1.1

Flurstücke


X

X

X

X

X

1.2

Gebäude


X

X

X

X

X

1.3

Tatsächliche Nutzung


X

X

X

X

X

1.4

Bodenschätzung


X

X

X

X

X

1.5

Eigentumsangaben


X

X

X

X

X

1.6

Netzpunkte des Liegenschaftskatasters


X

X

X

X

2

Reservierte Punktkennungen und Flurstückskennzeichen  


X

X

X

X

3

Übersichtskarte 1 : 5 000/AK5

X


(x)

(x)

(x)

(x)

4

AP-Beschreibung, Netzpunktübersicht

X


X

X

X

5

Festpunktübersicht (Beschreibung der Lagefestpunkte)

X


(x)

(x)

(x)

6

Punktnummernübersicht (weitere Angaben zu Objektpunkten*)

X


X

X

X

X

7

Vermessungsriss, Fortführungsriss, etc.

X


X

X

X

X

8

Urkarte, Coupon, Stückvermessungshandriss oder andere historische Nachweise

X


(x)

9

Rissübersicht (in der Regel bei Liegenschaftsvermessungen größeren Umfangs)

X


(x)

(x)

(x)

(x)

10

Amtliches Grenzdokument

X


(x)

11   

Übersicht über vorliegende Anträge i. S. des LiegVermErlasses

X


X

X



Erläuterungen:



X  

Die Unterlage ist grundsätzlich zur Antragserledigung bereitzustellen.

(x)  

Die Unterlage ist antragsbedingt nach sachlichem Ermessen bereitzustellen.

Für die Erledigung dieser Antragsart ist die Bereitstellung nicht erforderlich.



Für die Bereitstellung der Bestandsdaten ist ein Auszug zu generieren, der in der Regel das Vermessungsgebiet sowie mindestens seine unmittelbare Nachbarschaft umfasst und die Objektarten nach den Nummern 1.1 bis 1.4 und 1.6 der vorstehenden Liste enthält. Die Eigentumsangaben nach Nummer 1.5 werden im erforderlichen Umfang (Grundsatz der Datenminimierung) bereitgestellt. Der Fristlauf beginnt mit dem Ablauf des Jahres der Bestandsdatenbereitstellung.



Für die Bereitstellung aus der Erhebungs- und Qualifizierungskomponente ist ein Bestandsdatenauszug zu generieren, der in der Regel das eigentliche Vermessungsgebiet sowie mindestens seine unmittelbare Nachbarschaft umfasst und alle Objektarten enthält. Soweit dieser Bestandsdatenauszug keine ausreichende Anzahl von Aufnahme- und Sicherungspunkten beinhaltet, ist ein weiterer Bestandsdatenauszug zu generieren, der das Vermessungsgebiet so großflächig umschließt, dass ein Anschluss an das Landesbezugssystem möglich ist. Dieser Bestandsdatenauszug soll die Objekte der Angaben zum Netzpunkt, die Grenzpunkte, die Flurstücksgeometrien und die Objekte der Angaben zum Gebäude beinhalten. Die Übersichten als analoge Abgabeprodukte sind in ihrem Format angemessen zu erstellen.



Bei der Teilnahme am Abrufverfahren FODIS sollen die erforderlichen Informationen nach den Nummern 3 bis 11 digital zum Abruf bereitgestellt werden.

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
http://www.nds-voris.de/jportal/?quelle=jlink&docid=VVND-VVND000039799&psml=bsvorisprod.psml&max=true