Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt Dokumenttext

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Trefferliste

Dokument

  in html speichern drucken Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Vorschrift
Normgeber:Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
Aktenzeichen:204.1-42503/2-828
Erlassdatum:04.12.2014
Fassung vom:17.07.2019
Gültig ab:01.09.2019
Gültig bis:31.12.2021
Quelle:Wappen Niedersachsen
Gliederungs-Nr:keine Angaben verfügbar
 

Zum Hauptdokument : Tierschutz; Umsetzung der "Vereinbarung zur Weiterentwicklung von Mindestanforderungen an die Haltung von Moschusenten" ("Moschusentenvereinbarung")



Anlage 1



Beispielberechnung für Tierplatzzahlen



Bei Einhaltung der in der Vereinbarung vorgegebenen Besatzdichte von maximal 25 kg/m2 ergeben sich folgende Tierplatzzahlen:





Mast



Bei einer Mastdauer von 11 Wochen: 4,7 Erpel/m2.



Bei einer Mastdauer von 10 Wochen: 7,8 Enten/m2.



Bei Gemischtmast: 7,1 Tiere / m2.



Bei Einhaltung der in der Vereinbarung vorgegebenen Besatzdichte von maximal 35 kg/m2 (mit Gesundheitskontrollprogramm) ergeben sich folgende Tierplatzzahlen:





Mast



Bei einer Mastdauer von 11 Wochen: 6,5 Erpel/m2.



Bei einer Mastdauer von 10 Wochen: 11 Enten/m2.



Bei Gemischtmast: 10 Tiere/m2.





Planungsgrößen in der Aufzucht



1.
Woche Besatzdichte bis 8 kg/m2


2.
Woche Besatzdichte bis 17 kg/m2


3.
Woche Besatzdichte bis 23 kg/m2


4.
Woche Besatzdichte bis 27 kg/m2


5.
Woche Besatzdichte bis 27 kg/m2;


danach Umstallung in den Maststall (mit einer Besatzdichte am Einstallungstag für Erpel von max. 15 kg/m2 und für Enten max. 17 kg/m2)

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
http://www.nds-voris.de/jportal/?quelle=jlink&docid=VVND-VVND000041386&psml=bsvorisprod.psml&max=true