Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt Dokumenttext
Trefferliste

Dokument

  in html speichern drucken Dokumentansicht maximierenStandardansicht wiederherstellen
Inhalt
Aktuelle Gesamtausgabe
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
Amtliche Abkürzung:FwVO
Fassung vom:30.04.2010
Gültig ab:07.05.2010
Dokumenttyp: Verordnung
Quelle:Wappen Niedersachsen
Gliederungs-Nr:21090
Verordnung über die kommunalen Feuerwehren
(Feuerwehrverordnung - FwVO -)
Vom 30. April 2010*

Anlage 6

(zu § 15 Abs. 1)

Dienstgradabzeichen der Freiwilligen Feuerwehr

Dienstgradabzeichen werden als Schulterstücke entsprechend der Beschreibung und der bildlichen Darstellung getragen. Auf Blouson, Hemd und Polobluse sowie Pullover und Strickjacke können die Dienstgradabzeichen als farbig bedruckte oder bestickte Überziehschlaufen aus dunkelblauem Tuch getragen werden

Nr.

Funktion

Beschreibung

Bildliche Darstellung

1.

Feuerwehrfrau-
Anwärterin oder
Feuerwehrmann-
Anwärter

Schulterstücke ohne Stoffunterlage aus vier nebeneinander liegenden, je 8 mm breiten, schwarzen Plattschnüren; die beiden äußeren Plattschnüre mit Aluminiumfäden (fischgrätartig) durchwirkt.

Link auf Abbildung

2.

Feuerwehrfrau oder
Feuerwehrmann

Schulterstücke mit karmesinroter Stoffunterlage aus vier nebeneinander liegenden, je 8 mm breiten Plattschnüren; die beiden äußeren Plattschnüre aus Aluminiumgespinst mit schwarzen Seidenfäden (fischgrätartig) durchwirkt, die inneren Plattschnüre aus schwarzer Zellwolle.

Link auf Abbildung

3.

Oberfeuerwehrfrau
oder
Oberfeuerwehrmann

Wie Nummer 2, jedoch mit einem silberfarbigen Stern.

Link auf Abbildung

4.

Hauptfeuerwehr-
frau oder Hauptfeuer-
wehrmann

Wie Nummer 2, jedoch mit zwei in Reihe angeordneten silberfarbigen Sternen.

Link auf Abbildung

5.

Erste Hauptfeuer-
wehrfrau oder
Erster Hauptfeuer
wehrmann

Wie Nummer 2, jedoch mit drei in Reihe angeordneten silberfarbigen Sternen.

Link auf Abbildung

6.

Löschmeisterin oder
Löschmeister

Schulterstücke mit karmesinroter Stoffunterlage aus einem Geflecht von zwei zusammen 7 mm breiten Plattschnüren aus schwarzer Zellwolle und zwei Aluminiumplattschnüren von insgesamt 4 mm Breite und einer um das Geflecht herumlaufenden 8 mm breiten Aluminiumplattschnur. Die Aluminiumplattschnüre sind mit schwarzen Seidenfäden durchwirkt.

Link auf Abbildung

7.

Oberlöschmeisterin
oder
Oberlöschmeister

Wie Nummer 6, jedoch mit einem silberfarbigen Stern.

Link auf Abbildung

8.

Hauptlöschmeisterin
oder
Hauptlöschmeister

Wie Nummer 6, jedoch mit zwei in Reihe angeordneten silberfarbigen Sternen.

Link auf Abbildung

9.

Erste Hauptlösch-
meisterin oder Erster
Hauptlöschmeister

Wie Nummer 6, jedoch mit drei in Reihe angeordneten silberfarbigen Sternen.

Link auf Abbildung

10.

Brandmeisterin oder
Brandmeister

Schulterstücke mit karmesinroter Stoffunterlage aus vier nebeneinander liegenden, je 8 mm breiten Aluminiumplattschnüren. Die Aluminiumplattschnüre sind mit schwarzen Seidenfäden durchwirkt.

Link auf Abbildung

11.

Oberbrandmeisterin
oder Oberbrand-
meister

Wie Nummer 10, jedoch mit einem goldfarbigen Stern.

Link auf Abbildung

12.

Hauptbrand-
meisterin oder
Hauptbrandmeister

Wie Nummer 10, jedoch mit zwei in Reihe angeordneten goldfarbigen Sternen.

Link auf Abbildung

13.

Erste Hauptbrand-
meisterin oder Erster
Hauptbrandmeister

Wie Nummer 10, jedoch mit drei in Reihe angeordneten goldfarbigen Sternen.

Link auf Abbildung

14.

Abschnittsbrand-
meisterin oder Ab-
schnittsbrandmeister

Schulterstücke mit karmesinroter Stoffunterlage aus einem Geflecht von zwei nebeneinander liegenden, je 15 mm breiten Aluminiumplattschnüren. Die Aluminiumplattschnüre sind mit schwarzen Seidenfäden durchwirkt.

Link auf Abbildung

15.

Kreisbrandmeisterin
oder
Kreisbrandmeister

Wie Nummer 14, jedoch mit einem goldfarbigen Stern.

Link auf Abbildung

16.

Regierungsbrand-
meisterin oder
Regierungsbrand-
meister

Wie Nummer 14, jedoch mit zwei in Reihe angeordneten goldfarbigen Sternen.

Link auf Abbildung

Fußnoten ausblendenFußnoten

*)
Die Fassung berücksichtigt die Berichtigung vom 2. Juli 2010 (Nds. GVBl. S. 284)

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie immer auf die gültige Fassung der Vorschrift verlinken möchten:
http://www.nds-voris.de/jportal/?quelle=jlink&query=KomFeuerwV+ND+Anlage+6&psml=bsvorisprod.psml&max=true


Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm