Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt Dokumenttext
Trefferliste

Dokument

  in html speichern drucken Dokumentansicht maximierenStandardansicht wiederherstellen
Inhalt
Aktuelle Gesamtausgabe
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
Amtliche Abkürzung:FwVO
Fassung vom:30.04.2010
Gültig ab:01.06.2011
Dokumenttyp: Verordnung
Quelle:Wappen Niedersachsen
Gliederungs-Nr:21090
Verordnung über die kommunalen Feuerwehren
(Feuerwehrverordnung - FwVO -)
Vom 30. April 2010*

Anlage 7

(zu § 15 Abs. 2)

Funktionsabzeichen Freiwillige Feuerwehr

A. Abzeichen für Funktionsträgerinnen und Funktionsträger

Die Abzeichen bestehen aus einem Oval aus blauem Abzeichentuch in den Abmessungen von etwa 60 mm (Höhe)g50 mm (Breite), bestickt mit Eichenkranz und Sternen.

Die Abzeichen werden auf dem linken Unterärmel getragen. Abstand Unterkante Abzeichen zum Ärmelrand: 150 mm.

Nr.

Funktion

Beschreibung

Bildliche Darstellung

1.

Ortsbrandmeisterin
oder Ortsbrandmeister

Offener, aus silberfarbigem Material gestickter Eichenkranz

Link auf Abbildung

2.

Gemeindebrand-
meisterin oder
Gemeindebrandmeister

Wie Nummer 1, zusätzlich mit einem gestickten, silberfarbigen Stern in der Mitte des Eichenkranzes

Link auf Abbildung

3.

Abschnittsleiterin
oder Abschnittsleiter

Offener, aus goldfarbigem Material gestickter Eichenkranz

Link auf Abbildung

4.

Kreisbrandmeisterin
oder Kreisbrandmeister,
Gemeinde-
brandmeisterin oder
Gemeindebrandmeister
in kreisfreien Städten
ohne Berufsfeuerwehr

Wie Nummer 3, zusätzlich mit einem gestickten, goldfarbigen Stern in der Mitte des Eichenkranzes

Link auf Abbildung

5.

Regierungsbrandmeisterin

oder

Regierungsbrandmeister

Wie Nummer 3, zusätzlich mit zwei übereinander angeordneten, gestickten, goldfarbigen Sternen in der Mitte des Eichenkranzes; Abstand zwischen den Sternen 5 mm

Link auf Abbildung

 

B. Abzeichen für stellvertretende Funktionsträgerinnen und Funktionsträger

Die Abzeichen bestehen aus einem Rechteck aus blauem Abzeichentuch in den Abmessungen von etwa 55 mm (Länge)g35 oder 40 mm (Höhe), bestickt mit Balken; die Abmessungen des Balkens betragen 40 mm (Länge)g8 mm (Höhe).

Die Abzeichen werden auf dem linken Unterärmel getragen. Wird nur die Vertretungsfunktion wahrgenommen, so wird das Abzeichen allein getragen. Wird neben der Vertretungsfunktion auch eine Funktion nach Abschnitt A wahrgenommen, so wird das Abzeichen zusätzlich getragen. Bei Ausübung mehrerer Vertretungsfunktionen wird nur das Abzeichen getragen, das jeweils die höchste Vertretungsfunktion kennzeichnet, die das Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr bekleidet.

Abstand Unterkante Abzeichen zum Ärmelrand: 100 mm.

Nr.

Funktion

Beschreibung

Bildliche Darstellung

1.

Stellvertretende
Ortsbrandmeisterin
oder Stellvertretender
Ortsbrandmeister

Ein gestickter Balken aus silberfarbigem Material

Link auf Abbildung

2.

Stellvertretende
Gemeindebrandmeisterin
oder Stellvertretender
Gemeindebrandmeister

Zwei gestickte Balken aus silberfarbigem Material; Abstand der Balken voneinander 5 mm

Link auf Abbildung

3.

Stellvertretende
Abschnittsleiterin
oder Stellvertretender
Abschnittsleiter

Ein gestickter Balken aus goldfarbigem Material

Link auf Abbildung

4.

Stellvertretende
Kreisbrandmeisterin
oder Stellvertretender
Kreisbrandmeister,
Stellvertretende
Gemeindebrandmeisterin
oder Stellvertretender
Gemeindebrandmeister
in kreisfreien Städten
ohne Berufsfeuerwehr

Zwei gestickte Balken aus goldfarbigem Material; Abstand der Balken voneinander 5 mm

Link auf Abbildung

 

C. Abzeichen für Jugendfeuerwehrwartin oder Jugendfeuerwehrwart

Nr.

Funktion

Beschreibung

Bildliche Darstellung

1.

Stellvertretende
Jugendfeuerwehrwartin
oder Stellvertretender
Jugendfeuerwehrwart,
Jugendfeuerwehrwartin
oder Jugendfeuerwehrwart

Oval aus blauem Abzeichentuch mit blauer Umrandung in den Abmessungen von etwa 55 mm (Höhe)g43 mm (Breite), es enthält die gelb gestickten Buchstaben „JF“ mit einer roten Flamme, die aus dem Buchstaben „J“ herausragt, das Landeswappen ist in den Buchstaben „J“ eingebettet. Für die gestickte Ausführung ist eine Abmessung von 70 mm (Höhe) x 55 mm (Breite) zulässig.

Link auf Abbildung

2.

Stellvertretende
Gemeindejugend-
feuerwehrwartin
oder Stellvertretender
Gemeindejugend-
feuerwehrwart,
Gemeindejugend-
euerwehrwartin oder
Gemeindjugend-
feuerwehrwart

Wie Nummer 1, jedoch mit roter Umrandung.

Link auf Abbildung

3.

Stellvertretende
Kreisjugendf-
euerwehrwartin
oder Stellvertretender
Kreisjugend-
feuerwehrwart,
Kreisjugend-
feuerwehrwartin
oder Kreisjugend-
feuerwehrwart

Wie Nummer 1, jedoch mit silberfarbener Umrandung.

Link auf Abbildung

4.

Bezirksjugend-
feuerwehrwartin
oder Bezirksjugend-
feuerwehrwart,
Stellvertretende
Landesjugend-

feuerwehrwartin
oder Stellvertretender
Landesjugend-

feuerwehrwart,
Landesjugend-

feuerwehrwartin
oder Landesjugend-

feuerwehrwart

Wie Nummer 1, jedoch mit goldfarbener Umrandung.

Link auf Abbildung

D. Abzeichen für Feuerwehr-Fachberaterinnen und Feuerwehr-Fachberater

Das Abzeichen besteht aus einem Rechteck aus blauem Abzeichentuch in den Abmessungen von 140 mm (Länge)g25 mm (Höhe), silberfarbig bestickt mit dem Wort „Fachberaterin“ oder „Fachberater“. Länge des Schriftzuges ca. 120 mm, Höhe der Buchstaben ca. 10 mm. Das Abzeichen wird auf dem linken Unterärmel getragen; der Abstand Unterkante Abzeichen zum Ärmelrand beträgt 100 mm.

Muster:

Link auf Abbildung

Fußnoten ausblendenFußnoten

*)
Die Fassung berücksichtigt die Berichtigung vom 2. Juli 2010 (Nds. GVBl. S. 284)

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie immer auf die gültige Fassung der Vorschrift verlinken möchten:
http://www.nds-voris.de/jportal/?quelle=jlink&query=KomFeuerwV+ND+Anlage+7&psml=bsvorisprod.psml&max=true


Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm