Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt Dokumenttext
Trefferliste

Dokument

  in html speichern drucken Ansicht maximierenStandardansicht wiederherstellen
Vorschrift
Normgeber:Ministerium für Inneres und Sport
Aktenzeichen:36.42-41068/02
Erlassdatum:28.04.2014
Fassung vom:28.04.2014
Gültig ab:01.05.2014
Gültig bis:31.12.2019
Quelle:Wappen Niedersachsen
Gliederungs-Nr:21062
Normen:§ 10 NRettDG, § 1 NotSan-APrV
Fundstelle:Nds. MBl. 2014, 392
 

Besetzung der Rettungsmittel mit Auszubildenden
zur Notfallsanitäterin oder zum Notfallsanitäter



RdErl. d. MI v. 28. 4. 2014 - 36.42-41068/02 -



- VORIS 21062 -



Fundstelle: Nds. MBl. 2014 Nr. 19, S. 392



Bezug:

RdErl. d. MK v. 13. 4. 2010 (Nds. MBl. S. 553)
- VORIS 21064 -





1. Mit Inkrafttreten des NotSanG am 1. 1. 2014 und Außerkrafttreten des RettAssG zum 31. 12. 2014 werden die Notfallsanitäterin und der Notfallsanitäter (NotSan) die Rettungsassistentin und den Rettungsassistenten im Rettungsdienst ablösen.



Vor diesem Hintergrund ist es erforderlich, den Einsatz von Auszubildenden zur Notfallsanitäterin oder zum Notfallsanitäter während ihrer oder seiner Ausbildung in Rettungsmitteln näher zu definieren. Zur Auslegung des § 10 NRettDG werden daher folgende Hinweise gegeben:



a)
Nach Erwerb der in § 1 Abs. 2 Nrn. 1 und 2 der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Notfallsanitäterinnen und Notfallsanitäter (NotSan-APrV) genannten Mindestqualifikation für den Einsatz im Rettungsdienst sowie der für die Durchführung und Organisation von Krankentransporten notwendigen Kenntnisse und Fertigkeiten können Auszubildende zur oder zum NotSan für den Zeitraum der Ausbildung dem anderen fachlich geeigneten Personal gemäß § 10 NRettDG gleichgestellt werden (Rettungssanitäterin/Rettungssanitäter). Die in § 10 Abs. 2 NRettDG genannten Mindestvoraussetzungen für die Besetzung der Rettungsmittel bleiben davon unberührt.


b)
Die Entscheidung über die Eignung der Auszubildenden wird einvernehmlich zwischen dem Ausbildungsträger und der zuständigen Schule getroffen.


c)
Die zuständige Schule dokumentiert die Entscheidung schriftlich.




2. Dieser RdErl. tritt am 1. 5. 2014 in Kraft und mit Ablauf des 31. 12. 2019 außer Kraft.





An die
Träger des Rettungsdienstes



Nachrichtlich:
An
den Niedersächsischen Landkreistag
den Niedersächsischen Städtetag
die Ausbildungsträger
die Rettungsschulen





 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie immer auf die gültige Fassung der Vorschrift verlinken möchten:
http://www.nds-voris.de/jportal/?quelle=jlink&query=VVND-210620-MI-20140428-SF&psml=bsvorisprod.psml&max=true