Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt Dokumenttext
Trefferliste

Dokument

  in html speichern drucken Ansicht maximierenStandardansicht wiederherstellen
Vorschrift
Normgeber:Ministerium für Inneres und Sport
Aktenzeichen:43-23211/100
Erlassdatum:20.05.2015
Fassung vom:20.05.2015
Gültig ab:01.06.2015
Gültig bis:31.12.2020
Quelle:Wappen Niedersachsen
Gliederungs-Nr:21160
Norm:§ 2 NVermG
Fundstelle:Nds. MBl. 2015, 502
Einrichtung und Führung der Amtlichen Karte 1 : 5 000 (AK5-Erlass)

Einrichtung und Führung der Amtlichen Karte 1 : 5 000
(AK5-Erlass)



RdErl. d. MI v. 20. 5. 2015 – 43-23211/100 –



VORIS 21160 –



Fundstelle: Nds. MBl. 2015 Nr. 19, S. 502





1.


Die Amtliche Karte 1 : 5 000 (AK5) präsentiert die Geobasisdaten Niedersachsen im Maßstab 1 : 5 000.



Die AK5 wird als digital geführtes Kartenwerk aus dem Amtlichen Liegenschaftskatasterinformationssystem (ALKIS), ergänzt um topografische Informationen aus dem Amtlichen Topografisch-Kartografischen Informationssystem (ATKIS) und weiteren Daten abgeleitet. Sie stellt die Verknüpfung der Liegenschaftsinformationen mit den Landschaftsinformationen im mittleren Maßstabsbereich dar.



Die AK5 wird landesweit flächendeckend vorgehalten.



2.


2.1 Karteninhalt



Zu den wesentlichen Inhalten der AK5 gehören:



2.1.1


Flurstücke und Gebäude;


2.1.2


Bauwerke, Einrichtungen und sonstige Angaben


Höhenlinien und markante Punkte


Tatsächliche Nutzungen;


2.1.3


Verkehrsergänzungsflächen


Verwaltungsgrenzen


Schriften


Symbole.


2.2 Darstellung und Ausgestaltung



Die Darstellung und Ausgestaltung der Karteninhalte erfolgt auf Grundlage der Geobasisdaten Niedersachsen; die Ausprägungen in der AK5 werden in einem Signaturenkatalog bestimmt.



2.2.1 Liegenschaften



Zu den Liegenschaften zählen nach § 2 Nr. 2 NVermG Flurstücke und Gebäude. Die Flurstücke werden ohne die bezeichnende Angabe Flurstücksnummer und die Gebäude ohne die beschreibende Angabe Hausnummer dargestellt. Die Darstellung der Liegenschaften ist grundrisstreu.



2.2.2 Topografie



Zur Topografie zählen Bauwerke, Einrichtungen und sonstige Angaben, soweit sie nicht Gebäude sind, die Tatsächlichen Nutzungen sowie Höhenlinien und markante Punkte.



Für die AK5 wird die Darstellungsweise aus der Vogelperspektive angehalten. Zur eindeutigen Interpretation können sich die Bauwerke, Anlagen und Einrichtungen für den Verkehr (Brücke; Hochbahn, Hochstraße und Tunnel, Unterführung sowie Durchlass) mit den Tatsächlichen Nutzungen überlagern. Durch Zuordnung der entsprechenden Relationsart werden die Nutzungen in mehreren Ebenen geführt und entsprechend abgebildet.



Die aus dem ATKIS abgeleiteten Höhenlinien werden mit einer Höhenlinienbeschriftung dargestellt. In der AK5 werden die Äquidistanzen der Höhenlinien in Abhängigkeit von der Geländeneigung in Höhenstufen von 0,5 m, 1 m, 2,5 m oder 5 m dargestellt.



Zusätzlich können Markante Geländepunkte (Kuppenpunkt, Kesselpunkt, Sattelpunkt) und Besondere Höhenpunkte (Höhenpunkt auf Wasserfläche, Wegepunkt) mit beigeschriebener Höhenzahl präsentiert werden.



Wege- und Gewässerverläufe (Wege, Bäche und Gräben in Wäldern) des ATKIS ergänzen in den Nutzungsbereichen Vegetation und Gewässer die Inhalte des ALKIS.



2.2.3 Weitere Daten



Über- und Unterführungsrelationen werden auch durch Verkehrsergänzungsflächen im Kartenbild realisiert. Die Verkehrsergänzungsflächen sind sukzessive in die Objektartengruppe Bauwerke, Anlagen und Einrichtungen für den Verkehr zu überführen.



Schriften, insbesondere die Straßennamen, sind für die Darstellung in der AK5 aufzubereiten und vollständig lagerichtig zu präsentieren. Objekte von besonderer infrastruktureller Bedeutung (z.B. Krankenhäuser, öffentliche Parkhäuser, Kirchen, Spielplätze oder Grünanlagen) werden durch die Zuordnung von individuellen Symbolen und/oder Schriften im Kartenbild besonders hervorgehoben und bezeichnet.



Die flächenhaften Symbole der Tatsächlichen Nutzungen werden jeweils über den gesamten Bereich der Nutzung dargestellt.



Als Verwaltungsgrenzen werden die Grenze der Bundesrepublik Deutschland, die Grenzen der Bundesländer, die Grenzen der Landkreise und die Grenzen der Gemeinden abgebildet.



3.


3.1 Allgemeines



Die Führung der AK5 obliegt den Vermessungs- und Katasterbehörden des Landes Niedersachsen. Diese halten die AK5 für Niedersachsen ständig digital vor. Ein landesweiter Datenbestand der AK5 ist zentral vorzuhalten.



Alle Karteninhalte sind landesweit einheitlich, vollständig und aktuell sowie mit sachgerechter Genauigkeit zu führen.



3.2 Aktualisierung des Karteninhalts



Die Liegenschaften werden in der Regel mindestens wöchentlich aktualisiert. Die Tatsächlichen Nutzungen, als Angaben der Topografie sollen regelmäßig, flächendeckend in einem dreijährigen Turnus und die weiteren Angaben der Topografie anlassbezogen aktualisiert werden. Die Schriften sowie Symbole sind mindestens monatlich und die Verwaltungsgrenzen anlassbezogen zu aktualisieren. Bedeutsame Änderungen der Topografie, insbesondere Straßenverläufe, sollen aktuell nachgewiesen werden.



4.


4.1 Allgemeines



Die Online-Bereitstellung der AK5 erfolgt standardmäßig über die Geodatendienste (AK5-Dienste) im Rasterdatenformat.



Eine Offline-Bereitstellung kann über landesweit für die Vermessungs- und Katasterverwaltung (VKV) eingeführte Programmsysteme realisiert werden.



4.2 Standardpräsentation und Präsentationen



Die Standardpräsentation der AK5 ist eine konfektionierte, inhaltlich und kartografisch einheitlich aufbereitete Darstellung der Geobasisdaten Niedersachsen. Die Standardpräsentation ist die über den jeweiligen AK5-Dienst oder über landesweit für die VKV eingeführte Programmsysteme bereitgestellte Darstellung im Maßstab 1 : 5 000. Sie wird als Amtliche Karte 1 : 5 000 bezeichnet. Andere, speziell aufbereitete Darstellungen im Maßstab 1 : 5 000 sind abweichend als Präsentationen 1 : 5 000 zu bezeichnen.



Die Abgabe erfolgt in analoger und digitaler Form sowohl farbig, schwarz/weiß oder in Graustufen, alternativ mit und ohne Höhenlinien (siehe Anlage 1).



Der AK5-Dienst ist mindestens über das automatisierte Abrufverfahren für Standardpräsentationen zur Verfügung zu stellen.



5.


Die Amtliche Präsentation 1 : 2 500 (AP2.5) präsentiert die Geobasisdaten Niedersachsen im Maßstab 1 : 2 500.



Die Karteninhalte sowie deren Darstellung und Ausgestaltung entsprechen denen der AK5. Darüber hinaus werden Gebäude zusätzlich mit der Hausnummer als beschreibende Angabe dargestellt.



Für die Führung der AP2.5 gelten die Ausführungen in Nummer 3.



Für die Bereitstellung der AP2.5 gelten die Ausführungen in Nummer 4.1.



Die AP2.5 zählt nicht zu den Standardpräsentationen und wird als Amtliche Präsentation 1 : 2 500 bezeichnet. Andere, speziell aufbereitete Darstellungen im Maßstab 1 : 2 500 sind abweichend als Präsentationen 1 : 2 500 zu bezeichnen.



Die Abgabe erfolgt in analoger und digitaler Form sowohl farbig, schwarz/weiß oder in Graustufen, alternativ mit und ohne Höhenlinien (siehe Anlage 2).



6.


Die Amtliche Präsentation 1 : 10 000 (AP10) präsentiert die Geobasisdaten Niedersachsen im Maßstab 1 : 10 000.



Die Karteninhalte sowie deren Darstellung und Ausgestaltung werden aus der AK5 abgeleitet und generalisiert dargestellt.



Für die Führung der AP10 gelten die Ausführungen in Nummer 3.



Für die Offline-Bereitstellung der AP10 gelten die Ausführungen in Nummer 4.1. Ein entsprechender Geodatendienst zur Online-Bereitstellung soll zur Verfügung gestellt werden.



Die AP10 zählt nicht zu den Standardpräsentationen und wird als Amtliche Präsentation 1 : 10 000 bezeichnet. Andere, speziell aufbereitete Darstellungen im Maßstab 1 : 10 000 sind abweichend als Präsentationen 1 : 10 000 zu bezeichnen.



Die Abgabe erfolgt in der Regel farbig in analoger und digitaler Form.



7.


Dieser RdErl. tritt am 1. 6. 2015 in Kraft und mit Ablauf des 31. 12. 2020 außer Kraft.





An
das Landesamt für Geoinformation und Landesvermessung Niedersachsen
die Öffentlich bestellten Vermessungsingenieurinnen und Öffentlich bestellten Vermessungsingenieure
die anderen behördlichen Vermessungsstellen






Anlagen (nichtamtliches Verzeichnis)

Anlage 1: Amtliche Karte 1:5000 - Standardpräsentation (mit Höhenlinien)

Anlage 2: Amtliche Präsentation 1:2 500 (mit Höhenlinien)

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie immer auf die gültige Fassung der Vorschrift verlinken möchten:
http://www.nds-voris.de/jportal/?quelle=jlink&query=VVND-211600-MI-20150520-SF&psml=bsvorisprod.psml&max=true