Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt Dokumenttext
Trefferliste

Dokument

  in html speichern drucken Dokumentansicht maximierenStandardansicht wiederherstellen
Einzelnorm
Aktuelle Gesamtausgabe
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
Amtliche Abkürzung:NÖbVIG
Fassung vom:01.07.2020
Gültig ab:01.08.2020
Dokumenttyp: Gesetz
Quelle:Wappen Niedersachsen
Gliederungs-Nr:21160
Niedersächsisches Gesetz
über Öffentlich bestellte Vermessungsingenieurinnen
und Öffentlich bestellte Vermessungsingenieure (NÖbVIG)
Vom 1. Juli 2020

§ 8
Erlöschen des Amtes

(1) Das Amt der nach § 1 Abs. 1 Satz 1 Bestellten erlischt durch

1.

Tod,

2.

Entlassung aus dem Amt (Absatz 2),

3.

Amtsenthebung (Absatz 3 oder § 12 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3).

(2) 1Die Aufsichtsbehörde hat die nach § 1 Abs. 1 Satz 1 Bestellte oder den nach § 1 Abs. 1 Satz 1 Bestellten auf Antrag aus dem Amt zu entlassen. 2Die Entlassung erfolgt für den beantragten Zeitpunkt. 3Sie kann um höchstens sechs Monate hinausgeschoben werden, wenn dies zur ordnungsgemäßen Erledigung vorhandener Anträge erforderlich ist. 4Nach der Entlassung kann die Bezeichnung nach § 1 Abs. 3 mit dem Zusatz „außer Dienst“ oder „a. D.“ geführt werden.

(3) Nach § 1 Abs. 1 Satz 1 Bestellte sind von der Aufsichtsbehörde ihres Amtes zu entheben, wenn

1.

die Bestellung durch arglistige Täuschung, Drohung oder Bestechung erwirkt wurde,

2.

die Bestellung durch Angaben erwirkt wurde, die in wesentlicher Beziehung unrichtig oder unvollständig waren oder

3.

eine der Voraussetzungen für die Bestellung nach § 2 Abs. 1 nachträglich entfällt.


 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie immer auf die gültige Fassung der Vorschrift verlinken möchten:
https://www.nds-voris.de/jportal/?quelle=jlink&query=%C3%96bVIngG+ND+%C2%A7+8&psml=bsvorisprod.psml&max=true


Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm